Bahama Beach-Party im FKK Palmas in Nürnberg

FKK Palmas

Eine Bahama Beach-Party (Freitag, 19.08., und Samstag, 20.08.) kann ja den Sonnenfeind Sleepwalker sonst nicht aus seiner kühlen Gruft locken. Aber wenn die künstlerisch talentierte „Miss Iron“ (Claudia Iron) ihre Erotikshow mit „Queen of the Damned Fetish Show“ ankündigt, war natürlich meine Neugier geweckt.
Das sympathische Fetisch-Model aus Ungarn konnte in dem beschaulichen Saunaclub FKK Palmas am Samstag in Nürnberg (Deutschland) die Anspielungen auf den Vampirfilm „Queen of the Damned“ (Romanvorlage von Anne Rice) zwar nicht einlösen, hatte aber wieder eine unterhaltsame Choreografie mit verschiedenen Outfits und dazu abgestimmter Hintergrundmusik für ihre Show entworfen.

Der FKK Palmas erfüllte im Unterschied zu manch anderem sogenannten FKK-Club gewisse Mindestanforderungen an eine Showbühne (Eintritt 35,– EUR während des Erotikprogramms), was eine Claudia Iron zu nutzen weiß. Das Playmate Sophie Doll hingegen wirkte bei ihrem Auftritt völlig unauffällig, was künstlerische Ideen betrifft.
In einem Nebenraum des kleineren Clubs war ein annehmbares Buffet angerichtet. Die wenigen Prostituierten des Hauses hielten sich im Hauptraum mit Bar und Bühne auf.

Nicht weit vom FKK Palmas entfernt befindet sich auch das Rotlichtviertel von Nürnberg in einer engen Gasse an der Frauentormauer. Hier wurde die Prostitution durch eine entsprechende Sperrbezirksverordnung in ein kaserniertes „Judenviertel“ an den Stadtrand verbannt. Für einen „Eintritt“ dürfen die heruntergekommenen Laufhäuser von innen besichtigt werden (ohne irgendwelche Dienstleistungen).

Links:
FKK Palmas
http://www.fkk-palmas.de

Veröffentlicht unter II. Sexualität | Verschlagwortet mit , , , |