Kulinarische Erotik-Weltreise im Club Karree in Philippsburg

Die Veranstaltungsreihe „Kulinarische Erotik-Weltreise“ war in dem Swingerclub Karree am Donnerstag, den 10.03., angekündigt.
Diesmal sollte das Event (Eintritt 30,– EUR für Paare mit Anmeldung, Soloherren 75,– EUR) Spezialitäten der amerikanischen Küche gewidmet sein.

Als USA-Reisende waren wir von der Idee, Landesküche und Erotik zu verbinden, durchaus angetan. Nur gehört zu einer guten Idee aber eben auch eine entsprechende praktische Umsetzung.

Club Karree

„Kulinarischer Genuss und Erotik“ versprach die Werbung für die Veranstaltung auf der Website des „Club Karree“. Wir malten uns schon ein stilechtes Barbecue mit Spareribs aus.
Bekommen haben wir ein Standardbuffet. Keine Bagels oder Donuts. Lediglich kalte Rinderhackfleischscheiben (Tiefkühlkost) für einen Hamburger ohne Käse.
Auch die stark angefaulten Bananen sahen nicht nach kulinarischem Genuss aus!

Ebenfalls vergebens suchten wir die „große Panoramasauna“ des Clubs. Eine absolute Miniaturausgabe davon war ohne Panorama.
Einen guten Eindruck wiederum machten die zwei BDSM-Räumlichkeiten im Erdgeschoss neben der Bar, die das Karree neben einigen Spielwiesen und Whirlpool im Untergeschoss zu bieten hat.

„Wildes, erotisches Treiben“ (Originalton Club-Werbung) kann man/frau natürlich in diesen Einrichtungen vom badischen Kleinbürger in Philippsburg (Umland von Karlsruhe in Deutschland) nicht erwarten. Im Umkleidebereich tauschten sich die anwesenden „Swinger-Frauen“ ausgiebig darüber aus, dass sie es ja unter diesen und jenen Umständen „gar nicht nötig haben“…

Links:
Club Karree
http://www.club-karree.de

Veröffentlicht unter II. Sexualität | Verschlagwortet mit , , |