„You Are Everything“ in den Lichtspielen Kalk in Köln

You Are Everything

Die „Hippies der neuen Generation“ von Filmregisseurin Lena Geller können durchaus provozieren. Da verlässt ein Besucherpaar neben mir vorzeitig den Kinosaal, weil sie die sinnlichen Bilder von „You Are Everything“ (Eintritt regulär 6,50 EUR am 22.10.18 in Köln in Deutschland) „kitschig“ finden.
Vielleicht hätten unsere Filmprotagonisten Georg (Grégoire Gros) und Vera (Eva Kessler) mit der Schwiegermutter unter dem Weihnachtsbaum fromme Lieder singen sollen. Aber dann wäre die Seele ihres Roadmovies durch 12 Länder verloren gegangen.

Die beiden Berliner aus dem Universitätsmilieu lernen auf einem Psytrancefestival in ihrer Region den DJ Dave Zuma (Adam Nümm) kennen und werden durch das Charisma des Lebenskünstlers überredet, den geplanten Ostseeurlaub aufzugeben. Stattdessen begleiten sie ihn auf seiner Festivaltour in einem bunt bemalten Wohnmobil quer durch Europa.

Es entwickelt sich ein Roadmovie, in dem Außenwelt und Innenwelt gleichermaßen auf eine Reise gehen.
Das Kamerateam liefert authentische Aufnahmen von den weltweit besuchten Open-Air-Festivals (Tree Of Life in der Türkei, Aurora auf Samothraki in Griechenland, Universal Religion in Nepal etc.) und ihren unterschiedlichen Naturlandschaften.
Die Innenwelt mit ihren kleinbürgerlichen Verhaltensmustern (vor allem bei Georg und Vera) wird durch die Aura der psychedelischen Tanzmusik und einige psilocybinhaltige Pilze („magic mushrooms“) immer wieder herausgefordert.

Gegen Ende des Films löst sich auch die eifersuchtsbelastete „Liebe“ als besitzorientierter Ballast auf. Die drei Freunde, die in der Goaszene sexuell aktiv sind, beginnen, nackt im Meer zu baden.
Denn wie sagt Dave Zuma, wirklich frei bist du nur, wenn deine ganzen Besitztümer in eine Tüte hineinpassen.

Links:
Lichtspiele Kalk – Stadtteilkino in Köln-Kalk
https://www.lichtspiele-kalk.de

Veröffentlicht unter III. Psychedelia | Verschlagwortet mit , , , |