Halloween-Party im FKK Pirates Park in Bruchsal

Der „Pirates Park“ in Bruchsal war 2014 mit der neuen Geschäftsführung mein Lieblingsclub im Rotlichtbereich (siehe Tagebuch vom 23. März 2014). Aber schon bei der Halloween-Party des gleichen Jahres hatte die Faszination leider etwas nachgelassen (siehe Tagebuch vom 26. Oktober 2014). Bei der diesjährigen Halloween-Party am 21.10. war ich denn auch nur noch wegen der Erotikshow von Miss Iron in Bruchsal (Eintritt 45,– EUR mit Buf­fet).

Pirates Park 2017

Schon beim Betreten des kitschig dekorierten Buf­fetraumes begrüßte mich ein dicker deutscher Tugendwächter mit strengen Blicken. Im Verlauf des Abends wurde dieser allerdings von den eintreffenden türkischen Lifestyle-Jungs verdrängt. Der altväterliche Live-DJ passte dann auch endlich sein Ballermann-Musikprogramm den neuen Gästen etwas an.

Claudia Iron hatte sowieso für ihre Showeinlagen ihre eigene Musik mitgebracht. Hypnotisches Filmambiente untermalte ihren Auftritt im schwarzen Latexkleid mit einer ebenso schwarzen Kopfbedeckung mit Panhörnern. Nur sie kann mit einem simplen Rotweinglas in der Hand vampirische Fantasien zum Leben erwecken.
Crystal Reynolds, die im stündlichen Wechsel mit der Queen der dunklen Erotik auf die Bühne kam, hatte es bei dieser Konkurrenz natürlich schwer, machte ihre Sache aber überraschend gut, indem sie die Miss Iron-Show mit einer märchenhaften Nu­an­ce nachahmte.

Die Tombola am späten Abend interessierte mich nicht mehr. Im Pirates Park fehlten gegenüber den früheren Partys auch die Dienstleisterinnen (der Raum für die Thai-Massage im Obergeschoss war komplett ohne Personal), die die Zeit bis dahin hätten vertreiben können.

Links:
FKK Pirates Park
http://www.fkk-piratespark.de

Veröffentlicht unter II. Sexualität | Verschlagwortet mit , , , |