Appell FÜR Prostitution

TeufelszuhälterDer Zuhälter, das unbekannte Wesen

Forderungen des im Oktober 2013 neu gegründeten
Berufsverbandes erotische und sexuelle Dienstleistungen (BESD):

  • Beteiligung von Sexarbeiter_innen an politischen Prozessen, die sich mit dem Thema Prostitution befassen.
  • Keine Ausweitung der Polizeibefugnisse und keine staatliche Überwachung oder Einschränkung der bürgerlichen Freiheiten.
  • Keine Kriminalisierung der Kund_innen, weder nach dem Schwedischen, noch nach einem anderen Modell.
  • Aufklärung statt Zwang und Verbot, staatlich geförderte Weiterbildungsangebote für Sexarbeiter_innen.
  • Kampagnen gegen Stigmatisierung und für einen respektvollen Umgang mit Prostituierten.
  • Bleiberechte, Entschädigungen und umfassende Unterstützung für Betroffene von Menschenhandel.

Respekt für Sexarbeiter

Links:
Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen e. V.
https://berufsverband-sexarbeit.de

Veröffentlicht unter II. Sexualität | Verschlagwortet mit , , , |